Begrussung
 
                       Angebot
 
                        Prasentation
 
                   Informationen
 
                 Galerie
 
     Kontakt

LANDSCHAFTEN 

 

    Durch die wenige Vegetation ist die Geoformologie der Hauptlandschaftsfaktor auf der Insel, mit Erscheinungen von Landschaftsbildungen von hohen Wert, da diese Landschaft eine visuelle, wissenschaftliche, kulturelle oder didadtiktische Sonderbarkeit hat. Es handelt sich bei den Bildungen mit dem höchsten Wert von den letzten Vulkanismus, von den Erosionsformen von den alten Vulkanbauten, von Landschaften bedeckt mit Andirawurzeln, von den Ablagerungen des Basalskomplex und in denen Fossilien erscheinen, die die geologische Datei ermöglichen. Diese Orte sind:

    Naturpark von den Dünen von Corralejo und die Insel von Lobos, die unglaubliche und hervorrufende Landschaften mit goldenem Sand und Stränden mit klaren Wasser und blau-türkisen Farbtönen haben. Der Berg von Tindaya, die Lavalandschaft von Bayuyo, eine geologische Verlängerung der Insel, und besonders die Aufstellung der Zinderkegel, die man durch hergestellte Wanderwege besichtigen kann, die Lavalandschaft von las Arenas, die Lavalandschaft von los Arrabales und die Gegend von Caldera de Jacomar, die Küste von Puerto de la Peña, und die Gruppe von aufgebauten Stränden.

    Unter den schlichten Landschaften der Insel kann man folgende romantische Landschaften aufzählen:

 

JANDÍA

    Eine enorme Fläche im Süden der Insel umgeben mit Dünen und Einsamkeit. Ihre unberührten Strände laden dazu ein, ihre verborgenen Gegend zu entdecken und sich in ihrem Sand und Sonne zu verbergen. Ein Angelparadies ist Morro Jable, ein keines Fischerdörfchen und auch ein Tourismuszentrum im Süden der Insel, wo die Touristen die gute Küche insbesondere mit Fischgerichten genießen können.

 

CORRALEJO

    Fischerdorf von der attraktiven Insel von Lobos, das von einer Meerenge getrennt ist. Es hat fantastische, schöne und unendliche Strände mit einem feinen weißen Sand. Es handelt sich auch um eine Touristenortschaft, die eine gut Infrastruktur hat, um verschiedene Sportarten zu treiben, wie Windsurfing, Jet-Sky, Tauchen, u.s.w...., dazu die geeignetsten Temperaturen, die Wasserklarheit und sein Meeresgrund.

 

EL COTILLO

    Hervorragend durch seine Meeresluft und seine ausgezeichnete Gastfreundschaft seiner Einwohner. Die Vielseitigkeit seiner Strände erlaubt die absolute Erholung bis zur Entdeckung von Gegenden wie der Turm von el Tostón aus dem 18. Jahrhundert, der als Verteidigungspunkt gegen die Angriffe der Seeräuber in vergangenen Zeiten.

 

DIE FELDER VON DE TETIR

    Mit schönen Naturelemente wie die Täler und die Schneiden von Sotavento, wo eins das Zentrum des Getreideanbau der Insel war. Es enthält immer noch durch seine Landarchitektur das Aroma des Landlebens von Fuerteventura.

BERG QUEMADA

    15 Km. von Puerto del Rosario entfernt, wo das Denkmal von Don Miguel de Unamuno steht, ein großer Denker, der sich während seines Exil in Fuerteventura lebte und der später über die Schönheit, die Einsamkeit und Ruhe von Fuerteventura schrieb.

 

BERG TINDAYA

    Auch ,,Heiligenberg" der Insel genannt, wo man Spuren der Ureinwohner entdeckt hat.

 

CASILLAS DEL ÁNGEL

    In dieser Ortschaft steht eine hervorragende Kapelle mit Säulengang und einem Steinturm und sie steht im Stadtkern, die immer noch von der Landwirtschaft und Viehzucht lebt.

 

TEFÍA

    Diese Ortschaft bewölkte Ebenen, hier stehen außerdem Maismehlmühlen, was die Ruhe dieser Ortschaft charakterisiert. Die Restauration der ursprünglichen Ansiedlung erwecken die Zeiten der Eroberung und der widrigen Natur.

 

CALETA DE FUSTE

    Ihr Festungsturm aus dem 18. Jahrhundert steht an der Bucht und es handelt sich um ein ausgezeichnete Ortschaft um Urlaub mit Kindern zu machen, wegen der sicheren Strände. Diese Ortschaft zählt außerdem mit einem Sporthafen und einem Touristensiedlung erstens Ranges.

 

DIE SALZGRUBEN

    Ein großes Beispiel für populären Weisheit, wo man die Fluten ausgenutzt hat um die Becken mit Salzwasser zu fülle und später hat man mit Hilfe der Sonnenenergie Meersalz produziert.

 

AJUY

    Ein Dorf mit einer ausgezeichneten Meeresluft und außerdem liegt in dieser Ortschaft der Hafen "Puerto de la Peña", wo eins in vergangenen Jahrhunderte eine Ausladestelle war. Laut einiger Theorien ist diese Ortschaft der Insel, von der man aus Teile der afrikanischen Kontinentalplatte sehen kann.